Zeigen Sie Ihre Zähne

Bei der professionellen Zahnreinigung wird der Zahnstein entfernt und die sichtbaren Beläge an den Zähnen -verursacht z.B. durch Rauchen, Kaffee, Tee, Rotwein oder Medikamente- mittels Bürstchen, Gummikelchen oder bei Bedarf mit einem Pulverstrahlgerät (Air-Flow) beseitigt. Das Ergebnis: Die Zähne zeigen äußerlich keine Verfärbungen mehr und sehen sauber und gepflegt aus.

Zusätzlich werden auch die Zahnzwischenräume und sichtbaren Zahnwurzelanteile in den Zahnfleischtaschen gereinigt, geglättet und poliert.
Diese Bereiche werden in den seltensten Fällen durch die häusliche Zahnpflege erreicht. Dem Patienten wird erklärt und gezeigt, wie er seine Zähne mit verschiedenen Hilfsmitteln gründlich sauber halten kann.

Am Ende der Prophylaxe Sitzung werden alle Zahnflächen mit einem schützendem Fluoridlack eingepinselt. Die Fluoridierung wirkt den schädlichen, kariesverursachenden Einflüssen von Säuren entgegen.

In Absprache mit Ihnen erinnern wir Sie gerne per Telefon an Ihren nächsten Termin.

weitere Informationen unter www.kzbv.de/professionelle-zahnreinigung

Der erste Zahnarztbesuch

Beim ersten Zahnarztbesuch ist es für uns wichtig, dem Kind ein Kennenlernen zu ermöglichen. Daher wird in der Regel beim ersten Besuch keine Behandlung vorgenommen.

Wir fahren mit dem Behandlungsstuhl auf und ab, wir pusten mit dem Luftbläser und zeigen unseren kleinen Mundspiegel. Bei den ganz Mutigen zählen wir die Zähne, schauen schon mal mit dem Spiegel in den Mund oder polieren sogar ein paar Frontzähne.

Das Kind wird auf alle Fälle gelobt, und wenn es nur auf Mama’s Schoß gesessen hat und den Mund nicht aufgemacht hat, war das auch schon super!

Mit der Zahl der Kontrollbesuchen steigt das Vertrauen und die Individualprophylaxe wird gut angenommen. Sollte eine Behandlung nötig sein, entscheiden wir ja nach Alter und Mitarbeit des Kindes, ob diese Behandlung bei uns machbar ist.

Bei größeren Behandlungen arbeiten wir mit erfahrenen Spezialisten für Kinderzahnheilkunde zusammen.

weitere Informationen unter www.kzbv.de/zahnpflege-bei-kindern

Schwangerschaft

Durch die Hormonumstellung sind die Schleimhäute bei Schwangeren stärker durchblutet, und das Zahnfleisch ist oft leicht geschwollen. Wissenschaftliche Studien beweisen, dass sich bei Zahnfleischentzündungen das Risiko einer Frühgeburt um das 7,5fache erhöht. Wenn Sie ein Baby erwarten, sollten Sie also ganz besonders auf Ihre Zahnpflege achten.   

Benutzen Sie ggf. weiche Zahnbürsten, täglich Mundspüllösung und Zahnseide. Achten Sie auf gesunde Ernährung, meiden Sie Naschereien.

Gönnen Sie sich einen Termin zur professionellen Zahnreinigung. Nach der Geburt wird die Mundflora der Mutter auf das Baby übertragen- und damit auch ein potentielles Kariesrisiko. Somit profitiert Ihr Kind von Ihrer Mundgesundheit.

weitere Informationen unter www.kzbv.de/zahngesundheit-waehrend-der-schwangerschaft